Mentaltraining und oder Bewusstseinstraining

Wer mich kennt und in meinen Büchern darüber liest, der weiß, ich bin ein Freund vom Ganzheitlichen.

Auf einem Bein stehen wir mit der Zeit nicht wirklich angenehm. Es ist, und wir fühlen uns nicht ausgeglichen. Oder anders ausgedrückt, es läuft nicht rund.

Wenn etwas zum Ganzen fehlt, fühlen wir Leere oder ähnliche unbehagliche Emotionen.

Mentaltraining, den richtigen Mindset für Situationen zu haben, ist auf jeden Fall sehr hilfreich, denn dann meistern wir diese Situation auch.

Wenn wir mit der „richtigen“ Geisteshaltung an eine Sache, eine Herausforderung, also an eine Situation herangehen, funktioniert sie auch in der Regel.

Bis auf die, die eben nicht klappen, in denen es nicht stimmig ist, die Erkenntnis, die Wahrnehmung dazu fehlt.

Hier hilft dann das Bewusstseinstraining um den Aha-Effekt zu gewinnen, die Erkenntnis zu bekommen und die richtige Wahrnehmung zu haben.

Mental und Bewusstseinstraining

Haben wir ein klares Ziele vor Augen hilft uns ein gutes, ein klares Mindset und mit der passenden mentalen Übung werden wir das Ziel auch erreichen.

Also zum Beispiel. Wir springen derzeit 4 Meter weit und möchten in 6 Monaten 4,30 Meter weit springen können. Dafür brauchen wir ein klares Bild wie wir diese 4,30 Meter weit springen. Wir gehen geistig und körperlich, also im Training, jeden einzelnen Schritt zig mal durch und erreichen im Geiste schon bevor wir es körperlich schaffen, geistig dieses Endzustand, die 4,30 Meter.

Dadurch das wir 6 Monate Zeit haben für das Training und es auch für unseren Verstand realistisch ist, statt 4 Meter, nun 4,30 weit zu springen, schaffen wir das auch, wahrscheinlich sogar schon früher. Vorausgesetzt wir wollen es auch wirklich, wirklich!

Dieses Beispiel aus dem Sport, kannst Du auf Vieles in Deinem Leben ummünzen. Mit der sogenanntne SMART-Formel gut umsetzbar.

Das Ziel, die Ziele dürfen

  1. S – spezifisch.
  2. M – messbar.
  3. A – aktionsorientiert.
  4. R – realistisch.
  5. T – terminiert

sein.

Haben wir kein klares Ziel brauchen wir eins, oder einen guten Grund, ein Warum, ein Wozu und Wofür und dafür brauchen wir eine Änderung, Erweiterung unseres Bewusstsein.

Wir benötigen die Erkenntnis und die Wahnehmung, eine neue, andere Sicht auf unser, auf das Leben.

Ja denn, ist die Mauer einfach zu zu stark, hilft es auch nicht den dicksten Kopf der Welt zu haben mit dem wir versuchen dadurch zu kommen.

Denn, die Mauer gewinnt am Ende. Und es macht auch keinerlei Sinn.

Hier hilft es sein Bewusstsein dahin zu erweitern, den Weg durch die Mauer zu verändern.

Also, ein „Sowohl als auch“ ist brauchbar. Mentaltraining sowohl als auch Bewusstseinstraining.

Ja, wie so häufig im Leben, denn es darf auch anders gehen und zusammen. Es gibt diese Grautöne neben dem Schwarz und Weiß und wie wir wissen, ergeben 2 Pole, ein Ganzes. Denn auch hier gilt, das Eine bedingt das Andere.

Mentale Einstellung und das Bewusstsein dafür, um die Wahrnehmung dessen zu gewinnen und klar zu sehen.

Wenn Du beide Trainingsformen vertiefen möchtest, mehr darüber wissen willst, gleichgültig in welchen Lebensbereichen, dann melde Dich einfach bei mir und wir vereinbaren einen unverbindlichen Termin.


Jetzt wünsche ich Dir noch weiterhin viel Freude und Erfolg auf all Deinen Wegen!

Glück ist (D)eine Entscheidung

Dein Jens Faber-Neuling

GIE-Insitut für Potentialentfaltung und Bewusstseinserweiterung

61118 Bad Vilbel

www.gie-insititut.de

www.jensfaberneuling.de

www.gie-institut.de

HIER findest Du unsere Veranstaltungstermine

HIER kannst Du die Bücher Glück ist eine Entscheidung und Nutze Deine Kraftquellen von Jens Faber-Neuling ordern.

Du möchtest Mitlglied im GIE-Institut werden und dieses unterstützen?

Dann sende eine Email an info@gie-institut.de mit dem Betreff Mitglied.

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.