Einfacher auf seine Intuition hören lernen

Auf die Intuition hören

Du kennst das vielleicht? Viele sagen häufig: „Ach hätte ich doch auf meine Intuition, auf mein Baugefühl gehört!“

Intuition, dieses Gefühl neben unserem Verstand. Unsere Ratio, die alles logisch hält, abwegt und ein scheinbar starres Gesetzt vermittelt.

Wie können wir jetzt aber auch vermehrt auf unsere Intuition hören, diese auch als solches erkennen?

Zu aller erst dürfen wir lernen uns nicht mehr darüber zu ärgern, wenn wir mal wieder nicht auf unsere innere Stimme gehört haben, denn das bringt uns nicht weiter. Kein „hätte“ oder „wenn dann“ bringt jemanden weiter. Verstand oder Intuition, da gibt es kein besser oder schlechter. Vielleicht ein näher drann und weiter weg in der oder dieser Situation. Weniger bewerten dient hier generell!

Hilfreich hierfür ist es sich in einer schönen ruhigen Umgebung aufzuhalten, in der wir uns wohlfühlen. Ein Wald zum Beispiel, ein Stück schöne Natur kann Wunder diesbezüglich bewirken. Warum hilft die Natur? Wir haben überall, besonders sichtbar im Wald alle Naturgesetze, universellen Gesetztmäßigkeiten und diese haben Einfluss auf uns, über all unsere Sinne die wir haben.

Legen wir unsere innere Stimme einfach frei, damit wir sie besser wahrnehmen können.

Intuition

Also, gehe in die Natur! Mit oder ohne Ziel oder Frage. Einfach mal sein und geschehen lassen. Bewusst auf sein Herz lauschen und passieren lassen. Streife im wahrsten Sinne durch den Wald und empfange. Notiere Dir Deine Eindrücke einfach bedingungslos, ohne diese zu bewerten. Sammel diese Eingebungen einfach.

Je häufiger Du das tust, gleichgültig was in Dir aufsteigt, was Dir in den Sinn kommt, umso schneller und sicherer wirst Du sein. Höre bewusst auf diese Stimme in Dir, Deine Intuition. Lausche und nimm wahr, alles was da kommt, mag es Dir auch merkwürdig erscheinen.

Nach einer Weile kennst Du das Gefühl was in Dir ist, wenn Deine Intiution spricht und kannst dieses Gefühl auch erkennen. Und wenn es dann gefühltsmäßig auch noch aus der Richtung Deines Bauches, Deines Herzens kommt, dann passt es ja.

Nun achte bewusster auch in Deinem sogenannten Alltag darauf, wie sich das, was Dir in den Kopf kommt so anfühlt. Kommt das vielleicht jetzt auch vermehrt aus der Bauchregion? Dann bist Du schon wieder einen Schritt weiter. Beziehe diese Gedanken nun auch mit in Deine Entscheidungsfindung mit ein. Mit der Zeit baust Du weiteres Vertrauen zu Deiner Intuition auf. Ab und zu fühlen sich Kopf und Herz ähnlich an, aber das, also diese feinen Unterschiede, findest Du auch heraus.

Natürlich möchte ich nicht mit diesem Blogbeitrag sagen unsere Ratio wäre überflüssig und unser Verstand nutzlos. Nein, im Gegenteil. Doch für Eininges im Leben ist unsere Intuition einfach näher an unserer Seele dran.

Es kommt wie bei Allem darauf an, wie wir uns fühlen, bei dem was wir tun.

Wenn Du dieses Thema weiter vertiefen möchtest und das mit mir persönlich freue ich mich. Hierfür gibt es effektive und effiziente Möglichkeiten.

Bis dahin wünsche ich Dir eine wunderbare Zeit.

Lasse es Dir gut ergehen!

Dein Jens Faber-Neuling

Mentalcoach, Bewusstseinstrainer und Autor

Glück ist eine Entscheidung

www.jensfaberneuling.de

www.gie-institut.de

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.