„Das ist NORMAL“ – muss nicht gut und zukunftsfördernd sein

Kennst Du das auch?

„Das ist normal“ oder „das ist halt so“.

Ist es das? Oder denken wir das nur gerade weil es ein Muster ist?

Die Corona – Krise hat ein wenig dazu beigetragen, das Normale in Frage zu stellen und das Gewohnte ungewöhnlich zu machen.

Ich persönlich finde es positiv und vorallem sinnvoll, wenn wir weniger im Flugzeug fliegen, keine Kreuzfahrten mehr machen und keine Tiere gequält werden, weil Menschen Fleisch essen „müssen“, und das unsere Natur, wegen alldem, auch noch darunter leidet.

All das ist oder war normal.

Wir wissen schon lange, dass wir hier etwas ändern müssen.

Doch das „Normal“ ist tief in den Köpfen verankert.

Glücklicherweise ist auch hier das Infragestellen sehr einfach und wirksam:

Normal? Ist es das wirklich?

  • Ist es normal, dass ich Fleisch essen muss, oder habe ich auch leckere Alternativen?
  • Muss ich innerdeutsch Fliegen, oder gibt es Alternativen?
  • Muss ich wirklich an jedem Termin persönlich teilnehmen?

Diese Art der Fragen können wir für alles verwenden.

  • BRAUCHE ich das wirklich?
  • Brauche ICH das wirklich?
  • Brauche ich DAS wirklich?
  • Brauche ich das WIRKLICH?

„Bin ich gerade produktiv oder nur beschäftigt“

Die Qualität der Frage bestimmt die Qualität der Antwort.

Hier mein kurzes Video zu diesem Blogbeitrag

Ob wir wollen oder nicht, wir dürfen unsere Werte hinterfragen und ob ein „Höher, Schneller und Weiter“ wirklich noch eine Zukunft hat.

Vielleicht brauchen wir eine andere Wertevorstellung von: Was ist schön, angenehm und wunderbar für meine Lieben und mich.

Ein neues, gesundes Statusdenken?

Es ist eine Geisteshaltung, Wertevorstellung, die wir dem Leben, dem Menschen und der Welt gegenüber haben. Und das nicht nur für den Augenblick, sondern auch für eine wunderbare Zukunft.

Was glaubst Du?

In diesem Sinne wünsche ich Dir gute Gedanken und Vorstellungen!

Dein Jens Faber-Neuling

Schau Dir einmal auch gerne unsere GIE-Initiative hier an. Vielleicht ist das interessant für Dich. Freue mich auf Dich!

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.